Wanderung am 3. Dezember  2003

               Weihnachtsfeier Naturfreunde ?

 

 

Heute wird gesungen! Ja und was ist mit wandern? Zuerst wandern und dann, gemeinsam mit der Frau Seitz und vielleicht, wenn sie Glück hat, mit der Bürgermeisterin von Hegenlau im Naturfreundehaus singen. Wie denn das? In den Füssen habt ihr es schon, aber im Kopf? Habt ihr schon  vergessen, wie wir letztes Jahr um die gleiche Zeit beim Senioren Treff kräftig mitgesungen haben? Da war die Bürgermeisterin Lucia auch dabei.

Nachdem nun die Argumente ausgetauscht waren ging es los. Weinbergstrasse - Kirnbachtal -„Naturfreudenhaus“ und zurück. Die Aussicht mit der Lucia mitsingen zu dürfen hat die Muskeltiere so beflügelt, dass wir unseren Roland immer wieder bremsen mussten. Nicht so schnell Roland, hörte man immer wieder. Es half  alles nicht. Da standen wir in unserem Domizil. Die Senioren waren auch schon da. Frau Seitz spielte und sang. Und nun die Überraschung. Lucia war nicht anwesend und das Bedienungspersonal macht uns höflich aber deutlich klar, dass wir im Nebenzimmer Platz nehmen sollen. Die Senioren wollen nicht gestört werden. Verkehrte Welt. Wir wissen ja auch, nachdem es der alte Grieche gesagt hat, dass „Panda Rei“ alles fließt und ändert sich, aber so schnell? Vielleicht hat den Leuten unser Gesang letztes Jahr nicht gefallen? Wir waren aber gut. Ja schon, aber auch laut. Nach dem Trollinger wollten wir keinen Leberkäse mehr essen. Ohne Musik schmeckt es halt nicht so! Auf dem Rückweg schon haben wir unseren vorweihnachtlichen Besuch für das nächste Jahr geplant. Das ist keine Drohung.  Schurwaldbesen oder Ochsen.

Da gibt’s keine Nebenzimmer!!

 


 

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht