Wanderung am 15. April 2004

            Uracher Wasserfall - Hohenurach

Höhenschnitt
Karte

 

Zu den Uracher Wasserfällen und der Burg Hohenurach soll uns diesmal unsere Wanderroute führen. Während der Waldemar in Richtung Ägypten fliegt fahren die restlichen vier Muskeltiere bei herrlichem Sonnenschein im offenen Cabrio nach Bad Urach. Diese Route haben bereits im September 2003 drei der Muskeltiere absolviert und im Wanderbericht vom 03.09.03 die historischen Hintergründe der Burg festgehalten. Alt sei sie und der Weg dorthin steil erzählt der Gerd mit Seitenblicken zum schnaufenden Jannis. Otmar bestätigt lächelnd. Roland schweigt und schnauft mit. Wenn du solche sadistisch veranlagte Wanderkameraden hast brauchst keine Feinde, denkt der Jannis und trottet hinterher! Vor uns laufen zwei und führen anscheinend interessante Gespräche. Der eine trägt Hut mit Gamsbart. Da fällt mir die Anekdote mit dem Gamsbart, fangt der Gerd an.

„Bei dem Ehepaar klappt es nicht wie gewünscht. Du mußt mal beim Doktor reinschauen, entscheidet die Partnerin. Nach der Untersuchung stellt der Doktor fest: "Sie haben ein Gamsbartssyndrom". Und was hat der Arzt gesagt, will die Partnerin wissen: "Ich hätte ein Gamsbartssyndrom". Partnerin: "Was ist das??" Er wieder dem Doktor: "Also, Herr Doktor, sie haben gesagt ich hätte ein Gamsbartssyndrom. Was kann ich da machen?"  "Hängen sie ihn doch an den Hut !!“

Steil war es schon, aber die Aussicht entschädigte die Strapazen. Später beim Abstieg lachte auch der Jannis über das Gamsbartssyndrom.

 

 

 

Weitere interessante Links zu Urach, Uracher Wasserfall und Hohenurach:

Württembergs Burgen und Schlösser

Schlösser Magazin

Festung Hohenurach

Sagen um Urach

Burgruine Hohenurach

Bad Urach und der Wasserfall

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht