Wanderung am 03. 06. 2004

                               Naturfreuden

 

 

Nix war´s mit dem geplanten Grillen auf Rolands Ranch. Zu kühl und zu regnerisch. Ganz anders wie vor einem Jahr. So zogen die vier Muskeltiere ersatzweise in Richtung Naturfreudenhaus, vorsorglich bewaffnet mit Schirmen. Die jedoch nur kurz zum Einsatz kommen sollten. Vorbei an einem kopulierenden Hasenpaaar in freier Wildbahn. Während die Häsin angesichts der Muskeltiere sich duckend im Gras versteckte, hoppelte der Hase ins nahe höhere Gras. Um den Interruptus sicher fortzusetzen, sobald die Luft rein war. Otmar konnte gerade noch abgehalten werden, das traute Tete a Tete weiter zu stören.
An der nahen Bahnstrecke dann die nächste Überraschung. An die hundert Lautsprecher entlang der Gleise!? Wofür? Die Erklärung eines befragten "Sicherheitsfachmanns" ließ Fragen offen. Geräuschteppich?? Rätselhaft! Waldemar wird auf seinen nächsten abendlichen Streifzügen ausbaldowern, was das soll. Und dann die Muskeltiere aufklären. Man muß schließlich im Bilde sein.
Bushs anstehende Europareise gab kein großes Thema ab. Er wird schon sehen, wie er in Rom und andernorts empfangen wird. Die derzeit abzugebenden Steuererklärungen beschäftigten uns da erheblich mehr. Es wird Zeit, dass das  Bierdeckelformat für die Steuererklärungen endlich kommt, aber wahrscheinlich geht´s dann mit der Steuer wie derzeit mit dem Ölpreis. Immer und nur steil nach oben! 

Zum Thema passend meldete sich ein Kuckuck. Das war Otmars Stunde - siehe Bild. Er kann mit den Vögeln sprechen!! Es war eine perfekte Unterhaltung. Und der Kuckuck kam immer näher! Aber Otmar verriet uns nicht den Inhalt seines "Zwiegesprächs". Vögeln sollte man halt können, dachten wir anderen.

Und noch eine Überraschung! Das Naturfreudenhaus war fast menschenleer. Die Muskeltiere waren die einzigen Gäste. Trotzdem schmeckte der Wein wie immer vorzüglich. Und Roland fand seine Mütze wieder, die er vorher nicht einmal vermißt hatte. Aber Jannis Schirmhülle war nicht aufzufinden. Nun - in Griechenland braucht er sie eh nicht.                                                               
           

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht