Wanderung am 14. Juli 2004

               Dachshöhler - Naturfreudenhaus

 

 

Leichen pflasterten den Weg der Muskeltiere durch das Reichenbachtal. Natürlich nur von Mäusen, aber es waren beeindruckend viele. Selbstmordkandidaten oder verkleidete Lemminge? Wir wissen es nicht. Ist auch egal. Otmar wollte unbedingt über den Dachshöhler laufen. Die anderen zögerten; das wird sicher recht schlammig sein.!? Aber Otmar meinte, Muskeltiere halten das aus. Nun, wir kennen keine Furcht und keine Angst - solange wir das Zeug nicht essen müssen. Aber es war nicht so schlimm.
Eigentlich war das Ganze ja die Ersatztour für das wieder der kühlen Witterung zum Opfer gefallene Grillfest - aber der Wettergott hatte doch ein Einsehen und uns einen recht angenehmen Nachmittag beschert. Nur Teufels hochnäsige Regierungsumbildung mit den vielen Versorgungsposten für ausrangierte Politiker beeinträchtigte die Stimmung. Roland will einen saftigen Leserbrief schreiben über das arrogante Verhalten von "König Erwin". Mal sehen ob er Ernst macht. Als ob wir mit den Dilettanten und Laienspielern in Berlin nicht genug gestraft wären. Jetzt gehts im Ländle auch noch so verquer zu. Und dann noch die rätselhaften Aktionen des Cap Anamur Kapitäns. Und den beginnenden Zoff beim Daimler! Und und und. Es gab genug Stoff für kurzweilige Unterhaltung.

Zu allem Überfluß waren unterwegs nur noch wenig genießbare Kirschen zu ergattern. Aber das Hefebier im (Natur-)Freudenhaus versöhnte uns mit dem Tag. Mal sehen, ob wir wettermäßig nächste Woche die lang geplante Grillerei realisieren können.
           

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht