Wanderung am 13. Januar  2005

Kirnbachtal-Naturfreundehaus

 

 

Das neue Jahr 2005 hat sich mit der unvorstellbaren Naturkatastrophe in Südasien vorgestellt. „Seebeben verschob Erdachse um rund acht Zentimeter“ oder „ Sumatra-Beben beschleunigt Erdrotation“ hat man im Internet gelesen. Da waren auch die Muskeltiere sprachlos. Nach dem Motto das Leben und Wandern geht weiter beschlossen wir heute alle fünf, das Naturfreudenhaus über die Schnapsbrücke und das Kirnbachtal zu besuchen. Nachdem wir das neue Jahr nochmals mit einem Ouzo  auf der Schnapsbrücke begrüßt haben, ging es gemächlich weiter.

Zur Einstimmung der Gesprächsthemen wurden Erlebnisse über die Feiertage erzählt, bis einer anfing: „Herr Doktor, ich glaube ich habe Alzheimer". „Warum denn?" „ Na ja, ich laufe jungen Frauen nach". „Das ist doch gut. Es zeigt, dass Sie sehr lebendig sind!" „ Ja schon, aber ich weiß nicht warum!!“ Die kurze Abstimmung hat gezeigt, dass die Muskeltiere Bescheid wissen.
Demokratie ist mir lieber als die beste Diktatur. Mir auch, nur dass sie dort aufhört, wenn in der Familie die Umfrage läuft, wer der Vater ist! Das ist halt unsere Zeit.

Auf einmal meldet sich der Otmar. Ich sage euch:

"Der Irrtum, welcher weit verbreitet
und manchen Jüngling irre leitet,
ist dass Liebe ist eine Sache,
die immer viel Vergnügen mache".
 
Die anderen schweigen, denken nach und nicken zustimmend. 

                        

 

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht