Wanderung am 20. Januar  2005

Reichenbachtal - Hegenlohe

 

 

Heute wurde sehr viel gelacht. Keiner wusste warum, oder doch? Die Vermutung liegt nah, dass das Lachen Vorschusslorbeeren auf den lange entbehrten Rostbraten im Haugs Besen waren. Dort wollen wir heute hin und alles, was der Besen bietet, genießen.
Einer der Wege dorthin ist durch das Reichenbachtal über Thomashardt bis zum Besen in Hegenlohe. Natürlich wurde intensiv auch über Politik gesprochen. Jannis verteidigt manchmal die derzeitige Schröder - Fischer Regierung und wurde innerhalb der Muskeltiere als Opposition identifiziert. Ich glaube Roland die Merkel läuft derzeit geradeaus in Richtung Schröder. Warum denn? Na es ist doch klar. Sie ist auf der Flucht vor dem bajuwarischen Drachentöter Stoiber! Aus Protest  gegen die zweite Amtsperiode des Herrn Bush reden wir vorerst nicht darüber. Dies wird ihn sicher beeindrucken!
Nun stehen wir da und lesen: „Der Besen öffnet wieder am 21.01.05!!“ Rostbraten Ade. Das hatten wir doch letztes Jahr auch so gemacht, sagt einer. Gelernt haben wir aber nichts! Das schreibe ich mir aber jetzt auf und hoffentlich finde ich dann den Zettel! So sind halt die Muskeltiere. Vergeuden ihr geballtes Potenzial an Intelligenz für die Lösung weltpolitischer Probleme und was übrig bleibt ist das Muskeltier ohne Rostbraten!! „Keine Zähne im Maul, aber La Paloma pfeifen wollen“ Macht doch nichts. Die Inge und der Rostbraten laufen uns nicht davon. Nächsten Donnersteg haben wir auch Hunger. Der Trollinger und der Hackbraten im Naturfreudenhaus war sehr gut. Die Schmatzgeräusche bestätigten dies eindrucksvoll.

Auf dem Rückweg sagt einer: „Schatz demnächst haben wir unseren Hochzeitstag. Was schenkst du mir?"  „Deine Freiheit!!“

        

 

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht