Wanderung am 3. März  2005

Naturfreundehaus

 

 

Einmal mehr ging es durchs Kirnbachtal zum Naturfreudenhaus, diesmal ohne den Gerd. Neue Eindrücke bot den Muskeltieren der tief verschneite Wald, so luden die Tannen ab und zu ihre Schneelast dicht bei den wandernden Muskeltieren ab. Auch diesmal boten uns unsere Politiker reichlich Gesprächsstoff, so dass uns der Marsch recht kurzweilig vorkam. Zur frischen Brezel mundete der Trollinger“ Schnaiter Burghalde“ wie immer bestens. Auf  dem Heimweg meinte der Otmar, wie hoch die Sonne heute noch steht; nach einem Blick auf die Uhr  stellte der Roland fest ,es ist auch erst 16 Uhr und meinte, hoffentlich lässt man uns zuhause schon rein.

 
 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht