Wanderung am 25. August  2005

Roßwälden

 

 

Es ist eigentlich nicht schwer, Männer artgerecht zu halten. Auch die Muskeltiere sind nur Männer.  An ihre Unterkunft stellen sie keine großen Ansprüche, und auch ihre Ernährung ist nicht kompliziert. Auf eines sollten jedoch die Besitzerinnen achten. auf ausreichend vorhandenes Spielzeug und genügend Bewegungsfreiheit. Da können sich die Muskeltiere nicht beklagen. Donnerstag nachmittags bekommen sie Auslauf. Da treffen sie sich mit ihren Art- und Leidensgenossen. Und wandern in alle Richtungen - hauptsächlich weit weg.
Wegen des wechselhaften Wetters wurde auf das Grillen auf Rolands Ranch verzichtet und Roßwälden ins Ziel genommen. Mittlerweile finden sie das blind. Die Überraschung wartet aber immer im Ochsen. Diesmal war Karle alleine da. Und motzte vor sich hin. Seine Arbeit macht ihm keinen Spaß mehr. Jetzt muß er alles mögliche machen. Morgen muß er Schläuche ablängen. Ob er das Maß trifft - 24 Meter mit einem Meter-Stab von zwei Meter Länge?? Eigentlich will er lieber aufhören und Geld vom Staat. Er hat sich schon kundig gemacht. Andere bekommen das auch. Die Diskussion mit ihm ist kurz. "Dummheit" ist eine natürliche Begabung, da können wir nicht mithalten.

Der Wirt war am Wochenende unterwegs. Er wollte seine Heimat in Österreich besuchen - aber es wurde nichts daraus. Das Hochwasser hat die Zufahrtsstrasse auf einer Länge von sieben Kilometern weggespült und sein Dorf muß bis Weihnachten aus der Luft versorgt werden. So machte er sich wieder auf die Heimfahrt. Wenigstens ist seinen Angehörigen nichts passiert, wie er lange später telefonisch in Erfahrung brachte.

Wir trinken unser Bier, geniessen das Vesper und wandern bangend heimwärts. Denn die Ministerin Kühnast will wegen der drohenden Vogelgrippe Freilandhaltung gewisser Arten schräger Vögel untersagen.  Und Käfighaltung anordnen. Auch die Muskeltiere geniessen Artenschutz, aber Käfighaltung lehnen sie ab.

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht