Wanderung am 10. September  2003

              Vier unterwegs zum Ochsen

 

 

Nachdem kurz vor Start noch ein kurzer aber heftiger Regenguß das heutige Unternehmen fast infrage gestellt hat, hatte keiner der vier Muskeltiere den Regenschirm vergessen. Ja - diesmal waren wir fast komplett - nur unser Dauerurlauber Jannis war nicht mit von der Partie. Er muß noch auf sein Boot in Griechenland aufpassen.  Auf der Tour nach Roßwälden bekamen wir mehr Schafe und Ziegen zu Gesicht als Menschen. Wir aber wollten in den Ochsen, so liessen wir die meckernden Wollknäuel links liegen. Und angesichts einer drohenden dicken schwarzen Wolkenwand im Westen verzichteten wir auf den geplanten Umweg sondern wählten kurz entschlossen eine Abkürzung. Wie fast erwartet wurden wir von der Stammbesetzung im Ochsen mit lautem Hallo begrüßt - als seien wir alte Bekannte. Sind wir ja fast auch. Der Horst alias Christian war wieder in voller Fahrt. Mittlerweile hat er wohl drei Frauen zu Hause, die eigene und zwei "Leasingweiber" !! Genaueres wollte er nicht mitteilen. Nur dass die eine davon, die früher eine Taille von 59 cm hatte heute eher bei 360 liegt und mit Ihrer Oberweite eine Außenstelle von Südmilch sein könnte. Als dann später der "Grimmige Gucker" sich zu der Runde gesellte, bekamen er und wir Nachhilfe in Geschichte: "Ihr Schwaben habt den Krieg angefangen und dann verloren und ich mußte das alles mit meinem Rittergut in der Ukraine bezahlen". Mittlerweile ist der Christian nach 53 Jahren im Land aber selbst Schwabe geworden.  Wenn´s ihm auch zu keinem Rittergut mehr gereicht hat, so hat er doch wohl drei Burgfräuleins!! Siehe oben. Von wegen sechsspännig in die Räucherkammer eingefahren - wie er früher erzählt hat - diesmal war´s nur ein Vierspänner, da zwei Pferde beim Beschlagen waren - wie wir auf vorsichtiges Nachfragen erfuhren. Bei so kurzweiliger Unterhaltung verging die Zeit wie im Flug. Der Wirt war ganz aktuell vom Lokalblatt interviewt worden, er ist vor 22 Jahren von Südtirol ausgebüchst und seither in Roßwälden hängen geblieben - so das Lokalblatt von heute, das er uns stolz präsentierte. Nach Stärkung mit Bratwürsten und Leberkäse und einer Besichtigung des Biergartens ging´s wieder heimwärts. Der Regenschirm blieb trocken. Gerds Kilometerzähler zeigte 14 Kilometer an - aber das war nur der Wanderteil - ohne die üppigen Sitzkilometer in unserem "Kultlokal".
Ochsen und Christian - wir kommen wieder !!

 

              HOME                                      Berichte-Übersicht                                   nächster Bericht