Wanderung am 30. April 2003

 Auf den Hund gekommen

 

 

Selten, aber es kommt doch vor, dass manche Muskeltiere Hochzeit feiern! Nein, nein nicht schon wieder die Eigene!! Vielmehr als schadenfrohe Zuschauer, oder als Trauzeuge. Diesmal hat es den Roland erwischt, so dass die restlichen drei Muskeltiere, Waldemar ist auch ausgefallen, allein Ihre Runde drehen mussten. Wir waren uns aber ziemlich sicher, dass sein Hund der „Senno“ bei entsprechender Honorierung den Roland zu uns führen würde. Er hat seinen Knochen verdient. Der Roland war, wie fast verabredet gegen 16.30 im Naturfreudenhaus!! Ja und was haben die anderen gemacht? Wir sind wieder durchs Kirnbachtal - über die „Schnapsbrücke“- gelaufen. Der Gerd entpuppte sich als bewanderter Radfahrer und fachkundiger Pilzkenner. Der Otmar freute sich, dass endlich einer über Radtouren von über sechzig Kilometern pro Tag redet und der Jannis mit seinem Gejammer über fünfzehn Kilometer Wandern keine Chance hat. Bei den Pilzen sind wir uns wieder einig. Da der Jannis sich bei den Pilzen nicht auskennt, macht er bei den selbstgesammelten Pilzen, was Seltenheitswert hat, den „Schwiegermuttertest“: Sammeln, Kochen und Essen lassen. Danach mindestens halbe Stunde warten! Bisher hat es funktioniert. Da lacht sogar der Bär!!! Das waren unsere hochintellektuellen Themen unterwegs und siehe da. Wir waren schon im Naturfreudenhaus wieder zu viert. Mit dem Senno zu fünft! Es geht doch, oder?

 

 

 

           

  HOME                                                Berichte-Übersicht                                           nächster Bericht