Wanderung am 5. Oktober 2006

Besen Hegenlohe

 

 

 

Nüsseklauen erfordert Schnelligkeit und Geschick. Mama, Mama ich habe sie verjagt! Otmar duckt sich schnell hinter einem Busch und der Waldemar steht, wie immer, aufrecht unter dem Nussbaum den Kindern gegenüber! Das war nun das etwas missglückte Ende unserer heutigen Wanderung.

Trotzdem haben die Muskeltiere heute viel Spaß gehabt. Schon beim Aufzählen der positiven Wandererlebnisse gerät das obige Straucheln in Vergessenheit.

Pünktlich um 13.00 Uhr bewegen sich alle fünf Muskeltiere über das Kirnbachtal in Richtung Haugs Besen, Rostbraten bei Inge. Das Wetter konkurriert mit der Super-Qualität des zu erwartenden Rostbratens. Der grüne Specht sagt uns einfach „ich freue mich.“ Wir auch.

Nach Pilzen braucht ihr schon gar nicht schauen. Die Zeit ist vorbei, sagt unser Pilzmann!

Politik ist auch nicht mehr das was es war. Kaum hat die Merkel bei ihre Gesundheitsreform (Brrrr) die Einigung erzielt (Brrrr!, Brrrr) löst sie das zweite brennende Problem Türkei. Wir würden ja gerne mit euch Geschäfte machen, aber was wollt ihr in der EU, ihr seit ja schon drin. Berlin ist schon türkisch und der nächste Kanzlerkandidat heißt vielleicht Mehmet! Es wird langsam Zeit nach Österreich zu gehen. Zum Ötzi. War er ein Österreicher? Nein sagt eine Gruppe von Wissenschaftlern. Beim Ötzi hat man Hirn gefunden. Italiener? Nein. Ötzi hatte Werkzeuge dabei!. Schweizer? Es geht nicht. Der Ötzi ist doch vom Gletscher überholt worden!. Aber wahrscheinlich ist er Deutscher? Wieder nein. Wer geht schon mit Sandalen ins Hochgebirge!! Ich bin sicher. Er war bestimmt ein Muskeltier, wie folgender Sachverhalt andeutet. Hornissennest am Baum. Zwei übereifrige neugierige Muskeltiere stochern herum bis es den Hornissen zu dumm wurde und die Zwei mit mehreren Stichen und Verfolgung verjagt haben! Die Stiche haben allerdings keine bleibenden Mehrschäden hinterlassen. Mama, Mama, ich habe sie verjagt, womit sich der Kreis schließt.

Es bleibt nur noch zu erwähnen, dass der Otmar beim Herumstochern in seiner Geldbörse seine Krankenkassenkarte mit der Identifikationsziffer gefunden hat. Warum wiesen wir nicht. Früher, sagt er, kann ich mich erinnern, dass diese Ziffer im Betrieb für Materialverschrottung da stand. Und wie steht es mit den Ziffern in den Rentnerausweisen? Wir werden es prüfen und berichten.

 

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht