Wanderung am 26. Oktober 2006

Grillen am Karlstein

 

 

Grillen am Karlstein, auf der Anhöhe über Beutelsbach/Remstal. Dort also wo der Herzog Karl mit seiner Franziska „frügestückt“ (so sprach und schrieb Franziska)  haben könnten. Die Rucksäcke voll bepackt von Ouzo, über Bier und Roten mit Rettichen war alles dabei. Ein Muskeltier hat sogar Brennholz mitgenommen!

Aktuelle Palaverthemen, nachdem der Papst derzeit keinerlei Schwächen zeigt, natürlich die politische Lage, das Bild der Bundeswehr im Ausland und die Lösungsvorschläge der Muskeltiere. Ich glaube, dass der Papst Culpa macht. Er hat ja gesagt/zitiert, dass der Mohamed nichts gutes bewirkt hat. In Zeiten, wo der Berufswunsch in Islam „Märtyrer“ ist, kurze Lehrzeit und schnelles Berufsende, darf man so etwas nicht sagen! Jeder Märtyrer wird, nach seinem Berufsende, im Himmel von 72 Jungfrauen bedient, so die Versicherung der fundamentalistischen Muftis. Der Papst sollte in direkter Konkurrenz mindestens eine mehr bieten. Das Dilemma ist, wo findet er so viele?? Zugegeben, das ist ein Problem!

Über die Presse wurde bekannt, dass die politischen Väter der Gesundheitsreform nun auch den schwächelnden Airbus reformieren sollen. Was soll da rauskommen?

Die armen Berufssoldaten in Afghanistan! Aufgespießte Totenköpfe in Siegerposen nach Großwildjäger Manieren wurden zuerst als Einzelfälle deklariert und nun stellt man fest, dass es sich um 2000 bis 3000 Einzelfälle handelt! Was geht in den Köpfen solcher Idioten vor? Den Hauptdarstellern würde die „interkulturelle Kompetenz“ fehlen. Harald Schmid sagte daraufhin „mit Totenköpfen haben wir Tradition“. Wo bleibt die Vorausschau über die Konsequenzen bei den Offizieren und Politikern? So kann man natürlich auch das schöne Landesbild von Klinsi schwärzen. Schade!!

Der Karl(e) hat schon gewusst wo es schön ist! Das Grillen und Genießen bei der tollen Aussicht war, wie immer, eine Wanderung Wert. Wir kommen wieder. 

 
 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht