Wanderung am 1. März 2007

Roßwälden

 

 

Deutschland ist Exportweltmeister, Papst, Handballweltmeister und Oscar durch den Wechsel von Nazis zu Stasis (Harald Schmidt) in dem Film „Das Leben der Anderen.“

In Roßwälden beim Ochsen wartet schon der Christian auf das Erscheinen der Muskeltiere. Da sind wir alle fünf. Tjaaa, wer ist von euch Schwabe? Nur zwei? Macht nichts und fängt gleich an richtig schwäbisch zu schwätzen/labern: „Vona dussa, hende diba, unde dondo, oba doba, homa dama“. Wer hat was verstanden? Auch die zwei Schwaben haben ihre Probleme. Ich kläre euch auf: „Vorne draußen, hinten draußen, unten drunten, oben drüben, hüben drüben“ Ja, wie ihr sieht, wir können alles, auch schwäbisch! Da es niemand versteht werden wir demnächst auch Pisa Weltmeister! Na dann viel Erfolg.

Unserem anderen Kneipenbekannten Karle geht es immer noch schlecht. Operationen, Zehenamputationen und nun auch Zucker sind größere gesundheitliche Brocken. Er sei, aber tapfer und genießt weiterhin sein Weizenbier! Soviel Tapferkeit grenzt fast an Heldentum und Dummheit!

Auf dem Rückweg fing an zu regnen. Na und? Ein bisschen Feuchtigkeit tut doch allen gut. Nass und müde erreichen wir Reichenbach. Es war trotzdem schön! 

 

 

 

 

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht