Wanderung am 12. Juli 2007

Roßwälden

 

 

Nach drei Monaten Abstinenz von Roßwälden war es höchste Zeit, dort im Ochsen mal wieder nach den rechten zu sehen. Karle war da und in seinem Element, nicht zu übersehen und nicht zu überhören. Nach seinem Krankenhausaufenthalt war er wieder der alte - aber ein paar "Zaihen" seien ab und nachdem er der Krankenkasse gehörig Dampf gemacht habe, habe es jetzt auch passende passable Schuhe erhalten. Und über seine Arbeit kann auch wieder schimpfen, wie seit eh und je. Das Geschäft blüht und er kommt kaum nach.

Der Wirt war auch in seinem Element und warb in den höchsten Tönen für die von ihm jährlich geplante Busfahrt in seine Heimat bei Samnaun. Die Muskeltiere sind auch eingeladen, am 17., 18. und 19. August mitzufahren: "Beste Unterkunft und Verpflegung für einen Minimalbeitrag"! Wir werden sehen, ob das nach dem Geschmack der Muskeltiere ist. Der Christian, der heute nicht da war, litt offensichtlich an Entzug, das soll heißen, er vermißte die Muskeltiere. Wir ihn auch. Deshalb Absprache mit dem Wirt: Am 9. August kommen wir wieder. Dann wird uns Killi sicher erklären, ob es stimmt, dass er seinen alten Mercedes für 100 Euro verkauft hat.

Was uns noch beschäftigte, war der Besuch Sarkosys in Brüssel, wo er die EU überzeugen wollte, wie sie Frankreich entgegenkommen müsse. War wohl nichts; er machte die Rechnung ohne den Wirt und kleinlaut lauter Rückzieher. So kann es einem gehen, wenn man nach großem Wahlerfolg übermütig wird.

Die Muskeltiere sind nicht übermütig. Sie kennen ihre Grenzen und nützen die voll aus. Sie waren ja auch früher mal sehr viel älter als heute, aber seit sie regelmäßig auf die Wanderung gehen, sind sie viel jünger als damals.

Gerd berichtete noch von seinem Urlaub in den Niederlanden. Er war besonders beeindruckt von Rotterdam mit dem größten europäischen Seehafen. War gut, dass er das Land jetzt besuchte, denn nach den Klimaprognosen wird der Hafen noch viel größer werden und eines Tages die halben Niederlande beinhalten.

Gut, dass der Ochsen in Roßwälden etwas mehr über der Meereshöhe liegt.

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht