Wanderung am 20. September 2007

Hochdorf - Notzingen - Wellingen

 

 

Otmar hat eine neue Route ausgetüftelt - die "Nußbaumroute" rund um Hochdorf. Also: Nüsse sammeln wie die Eichhörnchen war angesagt. Reiche Beute - aber dafür Wehwehchen im Kreuz. Wenn man schon mal unten war, mußte man sich umgucken, ob man nicht gleich ein paar Nüsse erhaschen konnte. Zur Entspannung wurde der neue "Hit" von der Latex-Pauli und ihrer Kandidatur um den CSU-Parteivorsitz ausdiskutiert. Schon revolutionär, diese Pauli! Eine Ehe auf sieben Jahre, danach automatisch Schluß, verlangt sie, oder auf beiderseitiges Verlangen auch Verlängerung. 24 % der WELT-Leser halten dies für eine gute Idee. Aber 9 % sagen, warum so lange! Redete man seither von Lebensabschnittspartnern - bald redet man von Tagesabschnittspartnern! Da muß man sich ja laufend an neue Partner gewöhnen!? Die Muskeltiere sind für mehr Beständigkeit. Auch wenn ihre Frauen mal bei der Heimkehr sagen: "Kocht hab ich nichts, aber guck wie ich dalieg!" Vorsichtshalber wird halt schon mal unterwegs gegessen - und ein Bierchen mehr getrunken.

Im Hasenhaus wurden wir aber heute auf die Folter gespannt. Der Wirt: "Die Kohlensäure ist aus!" Es blieb zunächst nichts anderes übrig, als Wasser zu trinken!! Aber der Wirt hat sich beeilt und flugs neue Kohlensäure herbeigeschafft. Gottseidank. Sonst hätten wir die Bratwürste trocken essen müssen. Und die Wirtin hätte ihre Witzchen nicht erzählen können: Zwei ältere Frauen sonntags morgen in der Kirche. Eine muß niesen und sie holt ihr Taschentuch aus der Handtasche. Da fällt ein Gebiß mit raus. Die andere: Hast Du eine Reservegebiß?? Nein, Nein. Das gehört meinem Mann. Wenn ich es nicht mitnehme, hat er bis ich heimkomme den ganzen Sonntagsbraten aufgegessen!

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht