Wanderung am 20. Dezember 2007

Ochsen Roßwälden

 

 

Roland und Jannis waren heut nicht dabei,

drum gingen nur die anderen Drei.

 

Das Ziel war schon vorher abgesprochen,

pünktlich um eins sind wir nach Rosswälden aufgebrochen.

 

Kein Wölkchen am blauen Himmelszelt,

die Muskeltiere haben wie immer schönes Wetter sich bestellt.

 

Von unterwegs gibt`s nichts Negatives hier zu sagen,

 man hörte auch kein Weh und Klagen.

 

Das Einzige was man könnte vielleicht berichten,

die Schnappschildkröten waren heute nicht zu sichten.

 

Die Seen sind winterlich tief zugefroren,

selbst Steingeschosse mochten die Eisschicht nicht durchbohren.

 

In anbetracht der vorweihnachtlichen Zeit,

                                                           waren wir zu Kritik und politischen Diskussionen nicht bereit

 

Durstig beim Ochsen angekommen,

haben wir Killis Stimme gleich vernommen.

 

Mit viel Hallo hieß man uns willkommen,

am Stammtisch haben wir diesmal Platz genommen.

 

Anschließend kam die Frage dann,

Wo ist der Greco- und der Kodakmann.

 

Als nun die Namen sind genannt,

gibt zu unserem Erstaunen dann der Postler bekannt.

 

Er habe früher in Reichenbach die Post gebracht.

Da habe in der Danzigerstrasse auch mal ein Herr? aufgemacht.

 

Doch ehrlich, muss ich euch wirklich  sagen,

zur Frau des Hauses hab ich die Post viel lieber hin getragen.

 

Der Wirt hat später uns dann noch erklärt,

dass er Ende 2008 für immer in die Heimat fährt.

 

So ging ein schöner Tag sehr schnell vorbei,

nächsten Donnerstag sind hoffentlich wieder alle dabei.

 

 

Weihnachtsglocken klingen jetzt ganz leise,
schicken Grüße von den Muskeltieren auf die Reise.

 

Fröhliche Weihnachten!

 

GS

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht