Wanderung am 27. Dezember 2007

Naturfreudenhaus

 

 

 

 

Die ersten Feiertage sind vorbei. Man hat Familienmitglieder und Freunde gesehen, gegessen und nochmals gegessen. Auf die Frage „und was machen wir nun?“ ......wegen fehlender Alternativen nochmals essen!

Also, gut. Wenn schon das Essen so oft wiederholt wird, warum auch nicht die Wanderroute? Naturfreundehaus? Aber natürlich!

Man merkt es den Muskeltieren deutlich an. Alle wirken träge, fast faul. Bei jedem Schritt wird eine Denkpause vorgeschaltet. Und jedes Mal entscheiden wir uns für den nächsten Schritt! Jannis wird heute kein Schnitzel essen. Nur Trollinger trinken. Warum? Dann laufe ich leichter!

Wir vertiefen nicht weiter diesen vielversprechenden Gedankenblitz. Die Ergebnisse werden wir empirisch ermitteln und darüber berichten!

  

      

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht