Wanderung am 27. März 2008

Hegenlohe Haugs Besen

 

 

Wir müssen die noch verbleibende kurze Zeit ausnutzen und möglichst viele Rostbraten bei der Inge genießen. Ab Mitte April wird sie dann für ein paar Monate schließen.

Die Natur reibt sich noch die Augen und versucht aufzuwachen. Man spürt überall die sich meldenden Lebenskräfte! Der Sommer ist doch die schönere Zeit, vor allem wenn der Winter kein Winter war! Darin sind sich die Muskeltiere einig. Unterwegs sind wir schon gewarnt. Heute ist der Besen voll mit Weibern! Na dann. Voll war es tatsächlich. Mit Zähnen und Klauen hat die nette Bedienung den für uns reservierten Tisch verteidigen müssen, hat sie uns gesagt, um mit leichten Augenzwingern hinzuzufügen: viel Frisches ist aber nicht dabei! Bei genauem Hinsehen haben die Muskeltiere doch ein paar frischere Exemplare entdeckt!

Auf dem Rückweg haben wir so nebenbei auch die PISA-Problematik in Deutschland analysiert und Verbesserungsvorschläge unterbreitet. Warum schneidet Deutschland bei den PISA-Studien so schlecht ab? Für mich ist das klar. Nicht die Kinder sind dümmer als die anderen, sondern die hiesigen Systeme und Politiker. Die Länder haben die Bildungshoheit. Sechzehn Bundesländer erstellen 16 verschiedene Lehrpläne. Da kann man sich nur noch trösten: „Nichtwissen ist die Sonne in der Masse der Information“

IM
 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht