Wanderung am 12. Juni 2008

Naturfreundehaus

 

Vollzählig war für die Sommerbesetzung der Muskeltiere nach langer Zeit wieder einmal das Naturfreundehaus als Ziel angesagt. Für diejenigen die sich nun fragen was ist die Sommerbesetzung? Unser „Philosoph“ Joanis verschwindet in den Sommermonaten stets nach Griechenland in seine Tonne. Wobei man erklären muss, der griechische Asket und Philosoph Diogenes, lebte nicht in einer Tonne. Da haben die Übersetzer einen Fehler gemacht. Die Athener haben seine kleine Hütte spöttisch als Tonne bezeichnet. Auch die Bezeichnung Tonne für das Sommerdomizil unseres Muskeltiers ist ein ganz klein bisschen untertrieben, wenn man es vom Satelliten aus betrachtet. Aber sonst  könnte die Überlieferung von Plutarch überfolgende Begebenheit auf unseren Joanis auch zutreffen:

Alexander dem Großen antwortete Diogenes, als dieser zu ihm trat und ihm einen Wunsch freistellte: „Geh mir ein wenig aus der Sonne“ (Μικρν π το λίου μετάστηθι.), worauf Alexander entgegnete: „Wäre ich nicht Alexander, wollte ich Diogenes sein.“ (Ε μ λέξανδρος μην, Διογένης ν μην.)

Also setzt sich die Sommerbesetzung aus Roland, Otmar, Waldemar und Gerd zusammen.

 

Obwohl die Muskeltiere nicht unbedingt Fußballfanatiker sind, kommt man in diesen Tagen nicht um dieses Thema herum. Das Spiel Griechenland gegen Schweden wurde von den Gazetten total zerrissen und als blamabel kommentiert. Doch die hochgelobten deutschen Kicker zeigten gegen Kroatien auch nicht gerade eine Meisterleistung.

 

Ein anderes Thema ist von größerem Interesse.

Die Erde ist ca. 4500 Millionen Jahre alt. Die Geologische Uhr vergleicht diese Zeit mit 12 Stunden. Eine Stunde entspricht demnach 375 Millionen Jahren. Eine Minute sind danach 6,25 Millionen Jahre. Heftige Gewitter toben in der Atmosphäre. Durch die elektrische Entladung und mit Hilfe der UV-Strahlung bilden sich im Laufe von Jahrmillionen in den flachen und warmen Meeren die Grundbausteine des Lebens. 10:37 Uhr die Kontinente schwimmen auf dem flüssigen Erdkern. 10:46 Uhr Beginnen die Kontinente die Heutige Position einzunehmen. Die Kreidezeit geht zur Neige, womit auch Zeit der Saurier endete. Säugetiere und Vögel besetzten nun die leeren ökologischen Nischen der Saurier. In diesem Zeitalter, liegt auch der Ursprung der heutigen Menschen. Man bedenke, dass es nun schon 10 Minuten vor 12 Uhr auf der Geologische Uhr ist. 10 Minuten vor 12 Uhr ist auch heute immer wieder im Gespräch, wenn es um unsere Umwelt geht. Man bedenke 10 Minuten sind über 62 Millionen Jahre. Wird es dann noch Menschen geben?

GS

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht