Wanderung am 3. Juli 2008

Neidlingen

 
 

Die Diskussionen beim Straßenverkehr über Feinstaub und CO2 Ausstoß ist für die Muskeltiere eigentlich kein Thema. Wir wandern.

Heute allerdings wollten wir uns über den Zustand der Kirschen in unserer Region informieren. Da wir wussten, dass in der Gegend von Neidlingen die meisten und besten Kirschbäume zu finden sind war das Ziel klar. Die Entfernung ist selbst für die Muskeltiere zu weit. Deshalb wird bei solchen Ausflügen die Anfahrt mit dem Auto durchgeführt. Diesmal holte der Waldemar uns mit seinem schicken Audi ab. Wer jetzt denkt, also doch nicht umweltfreundlich, der irrt. Die Entfernung von Reichenbach nach Neidlingen beträgt 22 Km

Das sind für Hin- und Rückfahrt 44 Km. Bei einem Spritverbrauch von 8,4 Litern Benzin entspricht dieses 3,696 Litern. Da vier Muskeltiere an Bord waren, entfällt auf jeden ca. 1 Liter. Laut http://www.spritmonitor.de/de/berechnung_co2_ausstoss.html entspricht:

 

1 Liter Benzin verbrennt zu

2,33 Kilogramm CO2

1 Liter Diesel verbrennt zu

2,64 Kilogramm CO2

1 Liter Autogas verbrennt zu

1,74 Kilogramm CO2

1 Kilogramm Erdgas verbrennt zu

2,75 Kilogramm CO2

 

Auf dem Wanderparkplatz vor Neidlingen, ging dann der Fußmarsch in Richtung Pfundshardt los. Am Himmel hingen bedrohlich dunkle Wolken. Aber nach einem ersten Anstieg kamen auch bald die Kirschbäume in Sicht. Volle pralle Früchte hingen verlockend in Mengen an den Bäumen. Da war es klar, dass wir nicht widerstehen konnten. Natürlich musste an jedem Baum die Qualität geprüft werden.

Zweimal wurden wir bei unserer Inspektion von heftigen Regenschauern unterbrochen. Aber wie es sich gehört war immer ein Unterstand zur Stelle. Einmal bot uns das Überdach einer Scheune und das nächste mal eine Schutzhütte Unterschlupf.
 

In Neidlingen angekommen, führte uns der Weg an einer Kugelmühle vorbei. Dort wird aus Steinen, die in der Hauptsache von der Schwäbischen Alb stammen, durch Wasserkraft Kugeln hergestellt. Über Rinnen wird dort das Wasser auf einen mit Flügeln versehenen Teller geleitet. Der Teller ist mit Rillen ausgestattet. Im Bachbett ist ein mit demselben Rillenprofil versehener Mühlstein. In den Rillen der Mühlräder werden grob vorbereitete Steine dann zu Kugeln geschliffen.

http://www.kugelmuehle-neidlingen.de/40222.html?*session*id*key*=*session*id*val*

http://www.nuertinger-stattzeitung.de/index.php?link=tips_detail&selCat=22&tid=118

 

Auf dem Rückweg von Neidlingen zum Parkplatz befanden sich noch weitere herrliche Kirschbäume. Aber in Anbetracht des sich langsam einsetzenden Gärungsprozesses bei dem ein oder anderem, wurde von der Qualitätsprüfung nicht mehr viel Gebrauch gemacht.

Auch verzichten wir in diesem Zusammenhang auf die Berechnung des CO2 Ausstoßes.

GS

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht