Wanderung am 17. Juli 2008

Naturfreundehaus

 

j

Eigentliches Ziel war Ochsenwang und je nach Wetter über Zipfelbachschlucht oder Breitenstein. Da aber um 11:00 Uhr immer noch der Dauerregen nicht nachgelassen hatte, wurde kurzfristig umdisponiert.  Als Alternative kam unsere Hausstrecke Naturfreundehaus übers Kirnbachtal nur in Frage. Obwohl pünktlich um 13:00 Uhr der Regen nachließ, sah man doch über der Alb tiefe Wolken hängen. Somit erwies sich die Entscheidung als richtig. Vor allem weil unsere mit genommenen Regenschirme nicht einmal zum Einsatz kamen.

 

Das Interessanteste bei unserer Wanderung waren mal wieder die Themen des großen und kleinen Weltgeschehens. Dabei ging es um die Gesundheit, die immer länger werdende Lebenserwartung, den Aktienverfall, die Dollarschwäche, warum Obama nicht vor dem Brandenburger Tor reden soll und natürlich um das aktuellste Thema: Mindestlohn-Gesetz. Nach langem Streit hat sich die Koalition auf eine gesetzliche Regelung für die Mindestlöhne geeinigt. Dem Lohndumping soll damit Einhalt geboten werden. Für welche Branchen es zutreffen soll ist noch auszuhandeln. Unser (Engel) Merkel lobt die Einigung als einen vernünftigen Kompromiss. Für den SPD Kurtle ist es ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Doch die beste Schlussfolgerung daraus war die Äußerung eines Kommentators im Radio: ?"Die Gewerkschaft lehnt diesen Gesetzentwurf ab und die Arbeitgeber auch, also ist diese Entscheidung richtig".� 

 

Wenn man unsere Diskussionsthemen liest, fällt einem sofort wieder die weise Äußerung  eines Unbekannten ein: In der Ehe entscheidet die Frau über Nebensächlichkeiten z.B. was gibt es zu Essen, welches Fernsehprogramm wird angeschaut, wie viel Taschengeld bekommt der Ehemann usw. Dagegen entfallen die großen Entscheidungen auf den Mann. Hat die Merkel recht oder der Beck oder etwa der Kommentator?

 

Es bleibt nur noch zu berichten die Schnitzel waren warm und die Getränke kühl, also so wie fast immer im Naturfreudenhaus.

 

Ach so, zum 54. Geburtstag unserer Kanzlerin die besten Wünsche!

 

GS

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht