Wanderung am 18. März 2010

Schurwaldbesen Hegenlohe

 

 

Wir freuen uns über jeden Genesungsfortschritt unserer zwei Muskeltiere Waldemar und Otmar. Heute ist also der Waldemar wieder mal dabei. Es geht zu Inge. Da sind alle Muskeltiere, man ist geneigt zu sagen, auch ohne Rostbraten übermotiviert. Es wird wohl an der nicht gespielten Herzlichkeit beim Empfang und dem attraktivem  Erscheinungsbild unserer Inge liegen. Wir hinterlassen keine sichtbaren Schleimspuren. Wir nicht!! Wenn demnächst auch der Otmar sich wohler fühlt, würden wir eine kleine Wanderung in Reichenbach unternehmen. Wir freuen uns darauf. Ich wollte eigentlich nicht nur über unsere Krankheiten berichten, aber unser Roland zwingt mich dazu. Seit den letzten Wanderungen jammert er immer wieder über sein linkes Knie, und als dann seine Frau erzählt hat, dass er neulich von seinen morgendlichen Spaziergang einfach nicht zurück kam und sie ihn stundenlang suchen musste, haben wir beschlossen, auf den müssen wir aufpassen! Er kommt in die Muskeltieren Qurantäne und muss sicht künftig nur noch vom Rostbraten und vom Dirk seinem vorzüglichen Kartoffelsalat und natürlich dem Trollinger ernähren.

Da wir uns über die weiteren Themen nicht einigen konnten, was ist wichtig und was nicht, haben wir kurzerhand alles für unwichtig und mülleimerreif erklärt.

Die Griechen sind pleite, die Kirche stottert vor sich hin über die Missbrauchsskandale von Minderjährigen und der Westerwelle führt sich auf wie der Cäsar im dekadenten Rom. Es kann alles nur besser werden.

JM

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht