Wanderung am 29. September 2011

Schurwaldbesen Hegenlohe

 

 

 

Tja, der Jannis ist wieder da!

Na und, wird mancher sagen, wir sind ja auch da. Das schon, aber der Jannis muss direkt zur Merkel, um endlich eine Lösung für die griechische Tragödie zu finden! Die früheren griechischen Tragödien handelten sich, fast immer, um Frauen. Der schöne Prinz von Troja, Paris, nach einen Gastaufenthalt in Sparta, soll die Frau des Königs von Sparta Menelaos  entführt haben, später wurde die Geschichte mit dem Apfel und Helena erfunden und daraus entstand die Tragödie des zehnjährigen trojanischen Krieges!!

Heute würde wahrscheinlich kein Grieche für eine Frau solange Krieg führen, aber für Milliarden Euros? Vor Ort findest du keinen Griechen, der zufrieden ist. Alle laufen durch die Gegend mit einem Gesicht, als ob man ihrem Spielzeug geklaut hätte! Dass die Griechen über ihre Verhältnisse gelebt haben war zu erwarten, zumal die Milliarden aus Europa üppig flossen. Dass aber keine Troika über zehn Jahre lang die Investitionsergebnisse überprüfte war ein Konstruktionsfehler! Darüber werde ich mit der Angela sprechen, um Wiederholungen zu vermeiden!!

Der Aufenthalt in GR war, bei super Wetter und Temperaturen, erträglich!

Nach vier Wochen Fisch-Essen war der Weg zur Inge und Rostbraten unbedingt ein Muss.

IM

                             

HOME                               Berichte-Übersicht                         nächster Bericht