Wanderung am 7. November 2013

Durch Kirnbachtal zum Naturfreundehaus

 

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter dir. Nicht so die Muskeltiere. Sie lächeln aber den ganzen Tag und sie haben allen Grund dazu. Vor allem donnerstags - wenn sie auf Wanderschaft gehen!

Im Schurwaldbesen im Naturfreundehaus waren alle Sitzplätze besetzt, aber der Stammtisch der Fünf im hinteren oberen Eck war unübersehbar reserviert für die Muskeltier-Stammgäste. Sogar mit einem individuellen Schild!! Das macht Freude. Nicht nur das Angebot im Schurwaldbesen ist excellent, auch der Service. Und Dagmar und Anke, die fleissigen Servicekräfte, hatten heute allerhand zu tun. Aber Anke hat trotzdem die Muskeltiere abgelichtet. Ein Profi kann es nicht besser.

                                                                                                     

Unterwegs wurde wie üblich diskutiert und philosophiert. Nachdem Syrien und der Limburger Bischof aus der Tagespresse fast verschwunden sind, jagt die Presse jetzt neue Themen durch den Blätterwal. Merkels "handy-gate" mit Snowdon, dem Enthüller aus Moskau, die Datengier der USA, die Energiekosten-Explosion, den üblen Koalitionspoker - es herrschte also kein Mangel an Gesprächsthemen.

Auch das neue Thema "thigh gap", das derzeit durch Twitter geistert, hat die Muskeltiere mokiert. Wer hat's und wer hat's nicht. Angeblich ist die Damenwelt aufgerüttelt. Was das wohl ist ? Es geht um eine Lücke!!! Und dann gibt' s auch noch "camel toe" - auch so ein besonderes Thema - nur für Eingeweihte.

Gut, dass das Essen bald kam und die reizenden Themen so ein Ende finden mußten. Wer weiß, was sonst noch alles thematisiert worden wäre.

Das schwäbische Drei-Gänge-Menu mit Rostbraten und Viertele war wieder hervorragend. Wir gingen nur ungern, aber die Dunkelheit drohte und keiner hatte eine Taschenlampe dabei.

RF

 

 

             HOME                               Berichte-Übersicht                          nächster Bericht